BIBLIOTHEK


Bücher erzählen einem,
wer man ist und wer man war.


 

Unsere Aufgabenstellung:
 

Ertappen Sie sich auch manchmal, dass Sie, wenn Sie in eine Wohnung zum ersten Mal zu Besuch kommen, die Titel der Bücher im Regal lesen? Das macht Sinn: Bücher verraten viel über ihren Besitzer. Deshalb werfen wir sie auch kaum weg, selbst wenn wir fast sicher sind, dass wir sie nie wieder lesen werden.
Denn jede Bibliothek ist eine Wunderkammer, und ein Hort der Erinnerungen. Und sie macht – gerade auch mit den ungelesenen Büchern – ihren Besitzer zu einem Bewohner der Geisteswelt.

Warum haben Bibliotheken und Bücherwände eine edle und wertvolle Anmutung?
Weil sie von ihrer Historie her bürgerliche Kopie der barocken Kloster- und der Universitätsbibliotheken sind. Ganz so weit wollen wir nicht gehen, aber die moderne Interpretation, die wir gemeinsam mit Ihnen entwickeln, spiegelt in ihrer Individualität die Geisteshaltung ihres Besitzers wider.